Direkt zum Inhalt

H1 – Drohender Erdrutsch

Posted in Allgemein

Datum: 5. März 2013 
Alarmzeit: 18:09 Uhr 
Alarmierungsart: Funk 
Art: Hilfeleistungseinsatz 
Einsatzort: Seestraße 
Fahrzeuge: GW-T, LF10/6, LF16, MTW 
Weitere Kräfte: DRK Sipplingen, Freiwillige Feuerwehr Sipplingen, Freiwillige Feuerwehr Überlingen, Kreisbrandmeister, Notfallmanagement DB, Polizei 


Einsatzbericht:

Pressebericht: Bodenseekreis und Südkurier

Die Freiwillige Feuerwehr Sipplingen wurde am Dienstag, 05.03.2013 um 18:09 Uhr zu einer Technischen Hilfeleistung – H1 Drohender Erdrutsch alarmiert.

Des Weiteren war auch der Gefahrgutzug der Freiwilligen Feuerwehr Überlingen mit dem GW-G und GW-T Öl im Einsatz und pumpte einen Tank im Heizungskeller aus.


Nach Einschätzung von Experten des geologischen Landesamtes in Freiburg drohen rund 3.000 Tonnen Erdmaterial auf etwa 50 Metern Länge vom oberhalb des Gebäudes liegenden Hanges abzurutschen. Ein ein Meter breiter Riss deutet darauf hin, dass die Erdmassen bereits in beträchtlicher Weise in Bewegung geraten sind. Das Haus wird laut der Einschätzung eines Statikers bei weiteren Rutschungen dem Druck dieser Materialmassen nicht standhalten und schlimmstenfalls auf die Straße stürzen.

Quelle: Landratsamt Bodenseekreis


Bis auf weiteres bleibt die B31alt und der Schienenverkehr gesperrt.
Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Landratsamt